Chrome funktioniert nicht? Probiere diese 5 Tipps!

Obwohl Google Chrome ein großartiger Browser ist, es hat auch seine probleme. Bekannte Beispiele und Fehlermeldungen sind; Google Chrome funktioniert nicht mehr, kann nicht herunterladen, Herunterladen fehlgeschlagen. Chrome lädt keine Seiten mehr. Bei der Suche nach Schadsoftware in Chrome ist ein Fehler aufgetreten. Aber wie löst man diese Probleme? In diesem Artikel, Wir helfen Ihnen weiter auf Ihrem Weg, Chrome zu reparieren.

Aber wie genau entstehen diese Probleme? Betrachten Sie lästige Adware, die den Browser gekapert hat. Eine Erweiterung, die zum Absturz des Browsers führt. Oder ein fehlgeschlagenes Update, das die Installation beschädigt hat. Aber auch, Reinigungstools können dazu führen, dass der Browser nicht mehr reagiert (passend) oder nicht mehr zu öffnen.

Google Chrome funktioniert aufgrund von Malware nicht

Adware und andere unerwünschte Software, die sich einnistet (ohne Einladung) im Browser sind eine Quelle von Problemen. Um dies zu überprüfen, Google hat bereits eine Funktion in Chrome integriert. Es ist oft lukrativer, direkt mit AdwCleaner oder Malwarebytes selbst zu scannen. Sie können das Scan-Tool von Google Chrome jedoch wie folgt verwenden.

Öffnen Sie Google Chrome und klicken Sie auf die drei Punkte und dann auf Einstellungen. Auf der linken Seite des Bildschirms, Öffnen Sie den Abschnitt Erweitert und klicken Sie dann auf Zurücksetzen und Bereinigen. Klicken Sie dann auf Computer bereinigen, um nach bösartiger Software zu suchen.
Wenn Adware gefunden wird, lass es entfernen und starte dann den Computer neu.

Bereinigen Sie die Google Chrome-Einstellungen des Computers

Chrome lädt keine Seiten mehr

Probleme beim Laden von Websites müssen nicht direkt mit Chrome selbst zusammenhängen. Dieses Problem tritt häufig auch in anderen Browsern auf. Wenn dies der Fall ist, überprüfe die Internetverbindung, Computer neu starten, und setze das Modem zurück. Wenn das nicht hilft, Möglicherweise stimmt etwas mit den Einstellungen in Windows nicht. Mit den unten stehenden Befehlen können Sie dann die Internetverbindung zurücksetzen.

Öffnen Sie das Startmenü und geben Sie den Befehl CMD . ein.
Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung und klicken Sie auf “Als Administrator ausführen”. Jetzt im schwarzen Fenster, Geben Sie die folgenden Befehle nacheinander ein, gefolgt von Enter.

ipconfig /flushdns
ipconfig /registerdns
ipconfig /release
ipconfig /erneuern
netsh winsock zurücksetzen

Wenn dieser Vorgang abgeschlossen ist, Sie können die Eingabeaufforderung schließen. Starten Sie dann den Computer neu.

Deaktivieren und Entfernen von Browsererweiterungen

Browsererweiterungen dienen hauptsächlich dazu, Google Chrome zusätzliche Funktionen hinzuzufügen. Aber ob eine Nebenstelle schlecht programmiert ist oder nicht (völlig) kompatibel, es kann sich auch nachteilig auswirken. Deshalb, wenn nach der Installation a . Probleme aufgetreten sind (Neu) Erweiterung, es ist ratsam, zu deaktivieren oder (vorübergehend) entfernen Sie es.

Öffnen Sie Google Chrome und klicken Sie auf die drei Punkte und dann auf Einstellungen. Klicken Sie unten links im Fenster auf Erweiterungen.
Oder geben Sie in die Adressleiste die Zeile ein: Chrom://Erweiterungen /

Sie können eine Nebenstelle über das . deaktivieren (Blau) Schieberegler. Über den Details-Button, die Erweiterung kann für den Inkognito-Modus ausgeschaltet werden (wenn aktiv).

Erweiterung Google Chrome entfernen

Einstellungen auf Standard zurücksetzen

Ein hilfreiches Tool in Chrome ist die Reset-Funktion, aber natürlich, das nützt Ihnen nichts, wenn Google Chrome nicht mehr funktioniert oder nicht bootfähig ist. In diesem Fall, ein Tool wie ResetBrowser bietet eine Lösung. Mit diesem Programm, es ist auch möglich, Google Chrome zurückzusetzen.

Download Browser zurücksetzen zum Desktop, zum Beispiel. Schließen Sie alle geöffneten Fenster und Browser.

Doppelklicken Sie auf ResetBrowser.exe und klicken Sie im Benutzerkontoverwaltungsfenster auf OK. Wenn der Bildschirm Über ResetBrowser geöffnet wird, klicke dort auf OK. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Chrome zurücksetzen.

In Google Chrome selbst, Das Zurücksetzen der Einstellungen auf die Standardeinstellungen funktioniert wie folgt.

Öffnen Sie Google Chrome und klicken Sie auf die drei Punkte und dann auf Einstellungen. Auf der linken Seite des Bildschirms, öffne den erweiterten Abschnitt und klicke auf System oder Ruhe und Bereinigung. Klicken Sie nun auf Einstellungen auf die ursprünglichen Standardwerte zurücksetzen. Wenn gewünscht, Entfernen Sie das Häkchen aus der Meldung der aktuellen Einstellungen an Google.

Klicken Sie dann auf Einstellungen zurücksetzen und starten Sie den Browser ggf. neu.

Google Chrome entfernen und neu installieren

Wenn nichts zu helfen scheint, Es bleibt nichts anderes übrig, als Google Chrome neu zu installieren. Dies kann auf zwei Arten erfolgen, mit dem Online-Installer oder mit dem kompletten Installationspaket. Mit letzterem Installer, es ist auch möglich, Google Chrome ohne Internetverbindung neu zu installieren.

Öffnen Sie das Startmenü und gehen Sie zu Einstellungen. Gehen Sie zu Apps und wählen Sie Google Chrome aus der Liste der Apps und Komponenten. Dann klicke auf den Entfernen-Button, Jetzt wird das Deinstallationsprogramm von Chrome geöffnet.

Im Fenster Benutzerkontenverwaltung, Klicken Sie auf JA, um fortzufahren. Wenn die Nachricht “Schließen Sie alle Google Chrome-Fenster und versuchen Sie es erneut” Mach Folgendes. Drücken Sie die Tastenkombination Strg + Schicht + Esc, um den Windows-Task-Manager zu öffnen. Alle Prozesse beenden (Anwendungen) von Google Chrome hier. Danach, versuchen Sie den Entfernungsprozess erneut.

Ich hoffe das Problem ist gelöst. Danke fürs Lesen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *